Provencalische Gemüsequiche

Auberginen, Paprika und Tomaten umhüllt von leckerem Ziegenkäse – kaum zu glauben, dass so etwas Schmackhaftes von Weightwatchers kommt.

Seit dem meine Mama gefühlt 40kg abgenommen hat und ihr meine Sachen passen, versuchen wir oft Rezepte aus den WW- Kochbüchern. Manchmal ist das echt Mist, aber ich bin meist positiv überrascht. Genauso bei dieser Quiche. (Ich gebe zu, dass der Blätterteig nicht WW-gerecht ist, aber er musste aufgebraucht werden)

Rezept für eine Auflaufform

  • eine mittlere Aubergine
  • 6 Kirschtomaten
  • 2 abgezogene Paprika, aus dem Glas oder selbst gemacht
  • 100g Ziegenfrischkäse
  • 4 Esslöffel saure Sahne
  • 1 Ei
  • Thymian, Rosmarin und Oregano
  • genug Blätterteig für eine Auflaufform
  • wer mag, Käse zum überbacken

(1) Die Aubergine in dünne Scheiben schneiden, salzen, pfeffern und bei 170°C für 15min in den Ofen, damit sie schon mal vorgaren.

(2) Für die Ambitionierten unter uns, die die Paprika selbst abziehen, es ist gar nicht schwer. Einfach die Paprikas längs halbieren und die Innereien und Kerne entfernen.

(3) Den Backofen auf 150°C heizen und die Paprika mit der Schnittfläche auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Für 25min backen. Lässt sich die Haut schon etwas abziehen? Wenn nicht, brauchen sie noch, wenn doch, dann ab in eine Schüssel und mit Frischhaltefolie abdecken. Unbedingt luftdicht! Oder packt sie in einen Gefrierbeutel und verschließt ihn mit einem Gummiband. Die Paprikas sollten nicht komplett auskühlen, lauwarm lässt sich die Haut am Besten abziehen. Aber unter uns, für zwei Paprikas betreibe ich diesen Aufwand nicht und greife einfach auf fertige aus dem Glas zurück.

(4) Egal wie, die Paprika muss in Streifen geschnitten werden. Und die Tomaten sollten zu Scheiben oder Vierteln werden. Das ganze Gemüse beiseite stellen und die Creme anrühren. Einfach Eier, saure Sahne und Ziegenfrischkäse in einer Schüssel verühren und kräftig mit Salz, Pfeffer, Muskat und den Kräutern würzen. Also nicht überwürzen, aber irgendwie muss das Gemüse ja Geschmack bekommen.

(5) Die Form buttern oder Ölen oder auch nur mit Backpapier auslegen und den Teig für 7min bei 180°C vorbacken. Dann das Gemüse und die Ei-Käsemischung darauf verteilen. Das Ganze dann für 30 bis 40min backen, bis es fest ist. Am Besten sofort aufessen, denn der Blätterteig matscht schnell durch und dann ist es zwar noch lecker, aber nicht mehr knusprig.

Welche Quiches esst ihr am Liebsten? Kann man damit auch abnehmen? Welche Kochbücher überraschen euch immer wieder?