Pumpernickelkuchen

Brot aus Deutschland ist spitze! Pumpernickel gehört zu den Besten! Gerade, weil man daraus auch andere Dinge machen kann. Zum Beispiel Kuchen!

Kennt man Pumpernickel eigentlich irgendwo anders auf der Welt? Außerhalb vom Pott? Wer dieses Brot nicht kennt, sollte zum nächsten Bäcker gehen und dieses vielfältige, nach Karamell schmeckende, gesunde und nährreiche Produkt mit der unglaublichen Textur probieren. Schmeckt super mit Butter oder Käse aller Art. Besser ist es nur in Süßspeisen. Als Pudding, in Mousse, im Joghurt oder als Kuchen!

Pumpernickelkuchen hat eine fast Käsekuchenartige Konsistenz und die Gewürze und der Eigengeschmack des Brotes erinnert uns daran, dass in zwei Monaten schon Weihnachten ist!

Zutaten für eine 20-cm-Springform

  • 50g gemahlene Mandeln
  • 175g Pumpernickel
  • 4 Eier
  • 125g weiche Butter
  • 175g Zucker
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • Zimt
  • Nelken

(1) Das Pumpernickel muss kleingebröselt und die Eier getrennt werden. Das Eiweiß erst noch kaltstellen.

(2) Butter und Zucker aufschlagen, dann nach und nach das Eigelb unterschlagen.

(3) Jetzt können die Gewürze hinzu. Ich habe einen großen Teelöffel Zimt genommen und ungefähr einen drei Viertel vollen mit gemahlenen Nelken.

(4) Jetzt muss noch das Pumpernickel- das Mandelmehl und das Backpulver darunter, einfach Löffel für Löffel zu der Buttermasse geben.

(5) Bevor der ganze Spaß in den Ofen kann, muss noch das Eiweiß mit ein wenig Salz steif geschlagen werden und unter den Teig gehoben werden. Ein Drittel des Eischnees wird in den Teig gerührt und die anderen zwei Drittel werden mit einem Teigschaber untergehoben, in großen, kreisförmigen Bewegungen.

(6) Die Springform muss noch gefettet und ausgebröselt werden! Sonst klebt der ganze Kuchen in der Form und ihr habt nur zerbrochene Kuchenteile. Fettet eure Formen!

(7) Der Ofen braucht 200°C und der Kuchen muss für ungefähr 30 Minuten backen. Ich hatte ihn auf mittlerer Stufe, aber da ist er so dunkel geworden und ich musste ihn mit Alufolie abdecken. Vielleicht versucht ihr es eine Stufe weiter unten.

Nur noch abkühlen lassen und aus der Form nehmen, ich musste trotz ausfetten mit einem Messer am Rand entlang gehen. Aber dieser Kuchen ist es allemal Wert! Er macht mir jetzt schon vor Freude auf Weihnachten ohne so penetrant zu sein, wie Lebkuchen oder Printen.

Habt ihr ein tolles Pumpernickelrezept? Was verwendet ihr für Süßspeisen, wovon man es nicht erwartet hätte?