Müslikekse

Knusprige Cookies, mit Schokolade, Mandeln, Haselnüssen, Sonnenblumenkernen, Vollkornmehl und kernigen Haferflocken – einmal quer durch die Müslipackung. So müssen für mich gute Kekse schmecken, wenn dann das Rezept noch so vielseitig und wandelbar ist, macht das Backen noch mal so viel Spaß.

Jeder von uns hat Rezepte, die einfach immer gehen. Der Streuselkuchen meiner Mama, Omas Eierlikörtorte, die Tomatenquiche meiner Tante oder meine Karottenmarmelade. Egal wie oft ich diese Dinge gegessen habe, ich kann sie immer wieder essen. Genauso diese Cookies.

Rezept für 30 Cookies

  • 110g weiche Butter
  • 3/4 Cup Zucker, gerne auch brauner
  • eine Prise Salz
  • ein Paket Vanillezucker
  • ein Ei
  • ein Schluck Rum
  • eine Prise Salz
  • 1/2 Cup Weizenmehl 405 oder 550
  • 1/2 Cup Vollkornmehl
  • 1/4 Cup Speisestärke
  • 1/2 Teelöffel Natron
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 1/2 Cup kernige Haferflocken
  • 1/3 Cup Kokosflocken
  • 1/3 Cup Nüsse, Sonnenblumenkerne, Sesam, alles wild gemischt
  • 1/2 Cup Schokolade, weiß, zartbitter, vollmilch, just the way you want it

In Amerika wird mit Cups gebacken, ein Cup entspricht ca. 240ml, also tut es eine handelsübliche Tasse mit entsprechendem Volumen auch. 

 (1) Butter und Zucker schaumig schlagen, das Ei, den Rum und die Prise Salz hinzugeben und mit aufschlagen. Wer mag, kann auch noch eine Prise Zimt oder Kardamom hinzugeben.

(2) In einer anderen Schlüssel Mehl, Stärke, Backpulver und Natron abmessen und Löffel für Löffel unter die Butter-Masse geben.

(3) Noch schnell die Haferflocken, Kokosraspel, Nüsse, Schokolade und all das, was ihr euch ausgedacht habt, unterheben.

(4) Den Backofen auf 180°C vorheizen und kleine Teighäufchen mit genügend Abstand auf ein Backblech legen und für ca. 10min goldbraun backen.

Eine meiner absoluten Lieblingskekse. Genau wie Frühstücksflocken, schmecken sie auch mit Bananen, Möhren oder mit Trockenfrüchten, nur mit hellem Mehl, rein aus Vollkorn, je nachdem, wonach einem der Sinn steht. Ähnlich wie bei meinen Ingwerplätzchen und den Apfelkeksen kommt es nur auf die eigene Kreativität an. Auch wenn sie ein vollwertiges Frühstück nicht ersetzen, kann man sie trotzdem in Milch tunken und genießen, zu jeder Tageszeit.