Mohn Brötchen mit Apfel-Kompott

Immer nur Brotrezepte und nie ein Aufstrich, das muss sich ändern! Heute gibt es frische warme Mohnbrötchen mit schnellem Apfelkompott. Während die Brötchen backen, schnell ein paar Äpfel schälen, kochen und auf den warmen Brötchen genießen. Fehlen nur die Rum-Rosinen.

Ich liebe es, abends einen Hefeteig vorzubereiten, ihn morgens zu backen und dann warme Brötchen auf meinem Frühstückstisch zu haben. Der Sonntagmorgen wird perfekt, mit warmem Apfelkompott.

Rezept für 12Brötchen

  • 10g Zucker
  • 1Würfel Hefe
  • 200ml lauwarmes Wasser
  • 400g Mehl 505
  • eine Prise Salz
  • 20g Butter oder geschmacksneutrales Öl
  • 100g Haferflocken
  • 50g Mohn

(1) Zuerst Zucker und Hefe im lauwarmen Wasser auflösen und einen Moment bei Seite stellen.

(2) In einer Schüssel die restlichen Zutaten vermischen und mit dem Hefegetränk zu einem elastischen nicht klebrigen Teig verkneten. Richtig gut und lange kneten, das Gluten soll arbeiten!

(3) Der Teig muss jetzt mindestens vierzig Minuten ruhen, aber ich empfehöle euch wärmstens, ihn über Nacht ruhen zu lassen und eure Lieben mit frischen Brötchen zu wecken.

(4) Nach dieser Zeit den Teig nochmal kneten und zu kleinen Brötchen formen, direkt auf das Backblech und dann nochmal 20min ruhen lassen. Jetzt könnte das Apfelkompott zubereitet werden. 

(5) Die Brötchen in den kalten Ofen stellen und den Ofen auf 180°C einstellen, für die optimale Wärme-Nutzung. Für 25min backen, bis sich der Duft in der Küche ausbreitet und sie langsam braun werden.

mohn broetchen

 

Rezept für Apfelkompott

  • vier mittelgroße, säuerliche Äpfel
  • 100g brauner Zucker
  • Zimt, Nelken und Muskat
  • Rosinen oder Cranberries

(1) Die Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden.

(2) Den Zucker mit ein paar Tropfen Wasser in einer ausreichend großen Pfanne karamellisieren.

(3) Sobald der Zucker dunkel braun wird, die Äpfel hinzu geben. In der Hitze verlieren sie ihren Saft und kochen dann darin. Lasst sie im eigenen Saft schmoren, für ungefähr zehn Minuten! Aber gebt ihnen die Gewürze, ein wenig Zimt, etwas Muskat, was euch schmeckt. Oh, und Rosinen!

 (4) Sobald die Äpfel weich sind könntet ihr sie mit einem Kartoffel-Stampfer zermatschen. Ich ziehe stückiges Kompott vor. Lasst es noch fünf Minuten abkühlen. Dann ist es Zeit für den großen Moment, Brötchen und Kompott zu vereinen. 

Jetzt noch schnell Kaffee kochen und dann zurück lehnen und genießen. Es ist doch auch bald Mutter-Tag, oder?