gefüllte Kaffee-Kekse

Ob Omas Linzer Plätzchen, Oreos oder Orangenküsse – gefüllte Kekse sind ein wenig besser, als die einfachen. In ihnen steckt ein wenig mehr Liebe, man backt nicht nur Kekse, man bereitet auch eine Füllung zu. Klingt aufwendig, muss es aber nicht sein. Dieses Rezept eignet sich durch eine einfache Ganache-Füllung für Faule und Einsteiger und der Kaffee im Teig verleiht ihnen das gewisse Etwas.

hWer hätte gedacht, das gefüllte Kekse so einfach zuzubereiten sind? Ich sicher nicht. Sahne kochen und mit Schokolade verrühren, kaltstellen, Keksteig zubereiten, backen und dann alles zusammenbringen. Und das mit Zutaten, die sich in jedem Haushalt finden lassen. So macht Backen Spaß!

Rezept für 15 Plätzchen

Die Füllung

  • 50g Zartbitterschokolade
  • 10g Sahne
  • einen Schluck Kaffee-Likör
(1) Die Sahne zusammen mit dem Likör aufkochen und über die Schokolade geben. So lange rühren, bis eine homogene Masse entsteht und ab geht es in den Kühlschrank, für mindestens vier Stunden.

(2) Sobald die Kekse fertig ausgekühlt sind, die Schokoladencreme noch einmal aufschlagen, bis sie weich genug ist, um sie mit einem Spritzbeutel zu verteilen.

Die Kekse

  • 120g Mehl
  • 20g fein gemahlener Kaffee
  • 80g Butter
  • 20g Puderzucker
  • etwas Vanille oder Tonkabohne

(1) Für den Teig alle Zutaten miteinander zu einem glatten Teig verkneten.

(2) Anschließend eine Rolle formen, die den Durchmesser der späteren Kekse hat, ich empfehle so ungefähr drei bis vier Zentimeter. Die Rolle in Frischhaltefolie einschlagen und für ungefähr eine halbe Stunde ins Tiefkühlfach legen.

(3) Jetzt müssen nur noch gleichmäßige Scheiben von der Teigrolle abgeschnitten werden und auf ein Backblech gelegt werden. Geschnitten werden, sollte mit einem scharfen Messer ohne viel Druck, sonst verformt sich nur der Teig und ihr bekommt ovale Kekse.

(4) Alles aufgeschnitten? Dann ab in den Ofen bei 180°C für ungefähr 10-15 Minuten. Auskühlen lassen und schon geht es weiter mit dem Zusammensetzen der Plätzchen.

(5) Die Schokoladencreme in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Für je zwei Kekse verteilt man auf dem einen die Creme, der andere wird daraufgelegt und leicht angedrückt. Wer sie noch weiter hinausputzen möchte, gibt ein wenig Kaffeepulver und Puderzucker in ein Sieb und bestäubt die Kekse von einer Seite mit der Mischung.

Schon sind sie fertig. Gefüllte Plätzchen sind auch ein tolles Mitbringsel. Man zeigt so, dass einem der andere so wichtig ist, dass man für ihn sogar eine Füllung zubereitet. Wenn das keine Liebe ist, dann weiß ich auch nicht.