Zitronen Joghurt Kuchen & Cupcakes

Es gibt nichts Besseres als fluffigen, saftigen Zitronen-Kuchen mit einer leichten Kruste. An einem sonnigen Frühlingstag bringt er sofort Sommer in jedes Gemüt. Dieses Rezept ist einfach und wirklich schnell gemacht, alles was man braucht sind Joghurt, Zitronen, Eier und Mehl und schon hat man einen perfekten Begleiter zu jeder Tasse Tee. Und wer keinen Kuchen möchte, der macht schnelle Cupcakes mit Quark-Erdbeer-Frosting.

Was macht man, wenn man einen Baum voller Zitronen hat und zu viel Joghurt im Kühlschrank ist? Zugegeben in unseren Breitengraden passiert dies seltener, aber am anderen Ende der Welt kommt es schon mal vor. Dieser sehr fluffige Kuchen mit leichter Kruste bietet die perfekte Resteverwertung.


Muffins (22 Stück)

  • 2 Zitronen, davon Abrieb und Schale
  • 1 Cup geschmacksneutrales Öl, z.B. Raps oder Sonnenblume
  • 1 1/2 Cups Zucker
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 2 Eier
  • 220g Joghurt oder Buttermilch
  • 240g Mehl
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 1/2 Teelöffel Natron

(1) Zucker, Öl und Zitronenabrieb miteinander vermischen.

(2) Salz hinzugeben und ein Ei nach dem anderen unterschlagen, bis alles ein wenig schaumig ist. Das Öl wird nicht schaumig, anders als Butter.

(3) Jetzt kommen Joghurt und Zitronensaft hinzu und werden ebenfalls gut aufgeschlagen.

(4) Fehlen noch Mehl, Backpulver und Natron. Diese in einer zweiten Schüssel vermengen und Löffel für Löffel unter die Ei-Masse geben.

(5) Eine Kastenform fetten und mit Mehl ausstäuben und den Teig einfüllen. Er sollte nicht mehr als drei Viertel der Form einnehmen, er geht sehr schön auf. Das gleiche gilt für die Muffinförmchen: eine Form mit Papierförmchen auslegen und zu dreiviertel befüllen.

(6) Bei 175°C die Kastenform 40min backen, die Muffins brauchen 20min, wenn ein Holzstäbchen sauber wieder heraus kommt ist er gut. Einen Moment auskühlen lassen und aus der Form stürzen.

 

Quark-Frosting

  • 500g Quark
  • 120g Erdbeeren
  • 50g Puderzucker
  • Saft einer halben Zitrone

(1) Den Quark durch ein Trockentuch ausdrücken, richtig gut ausdrücken, ich habe ungefähr 200ml Flüssigkeit verloren.

(2) Die Erdbeeren pürieren und zusammen mit dem Puderzucker in den Quark einrühren und mit Zitronensaft abschmecken.

(3) Mit einem Spritbeutel hübsch aufspritzen und genießen.

Lauwarm schmeckt er mir am Besten, aber auch kalt und einen Tag später ist er ein sonniger Genuss. Der Kuchen schmeckt mit ein wenig Zuckerguss sehr gut und die Cupcakes sind einfach so zum Fingerlecken! Für den Zitronenzuckerguss Zitronensaft mit Puderzucker zu einer dicklichen Masse anrühren und über den noch warmen Kuchen geben.