Süßkartoffel-Gnocchi in Jägersauce

Wenn man aus Kartoffeln Gnocchis machen kann, dann funktioniert das auch mit Süßkartoffeln. Da sie ärmer an Stärke sind braucht man nur etwas mehr Mehl, aber der süßliche Geschmack bleibt erhalten. Dazu passt hervorragend eine klassisch würzige Jägersauce mit Champignons.

Heute kocht mein Freund und ich darf ein Rezept daraus machen. Müssen wir nur noch klären, wer dann die Küche aufräumen muss.

Rezept für zwei Portionen

Süßkartoffel Gnocchis

  • 110g Süßkartoffel
  • 300g Weizenmehl
  • 1 Ei
  • Salz, Muskat

(1) Zuerst werden die Süßkartoffeln geschält, klein geschnitten und in Salzwasser weich gegart.

(2) Die gekochten Süßkartoffeln nun zu einem feinen Püree stampfen und mit Mehl, Ei, Salz und Muskat zu einem nicht klebrigen Teig verkneten. Ist der Teig dann immer noch zu kleberig, gebt etwas mehr Mehl hinzu.

(3) Aus dem Teig nun ca. 2cm dicke Rollen formen und diese in 1cm Breite Stücke schneiden. Drückt man sie jetzt mit einer Gabel ein, haftet nachher die Sauce besser daran. Die so entstandenen Gnocchis in Salzwasser kochen, bis sie sich oben absetzen.

rohe Süßkartoffel Gnocchis vor dem Kochen

Jägersauce

  • 100g Pilze,
  • 1 Zwiebel,
  • 20g Tomatenmark,
  • 2El Essig oder Weißwein
  • 300ml Gemüsebrühe
  • 1El Stärke
  • Salz, Pfeffer
  • gehackte Petersielie

(1) Die Pilze in Scheiben schneiden und die Zwiebel würfeln.

(2) Zwiebeln und Tomatenmark anrösten, Pilze hinzugeben und den Inhalt der Pfanne mit Paprikapulver bestäuben. Alles gut vermengen und dann mit Weißwein oder Essig ablöschen. Mit Gemüsefond auffüllen und den Ansatz 5 Minuten köcheln lassen, bis die Pilze völlig zusammengefallen sind.

(3) Damit auch die Konsistenz stimmt, wird Stärke mit etwas Wasser angerührt und in die kochende Sauce gegeben.

(4) Zuletzt wird mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und die gehackte Petersilie eingerührt.

Das Essen war fantastisch. Die würzige Sauce mit dem erdigen der Pilze passte wunderbar zu den süßlichen, fast Karotten ähnlichen Noten der Süßkartoffeln. Vielleicht lasse ich ihn öfter kochen und räume sogar die Küche auf.