Torte mit Haferflocken, Apfel, Mohn und Quark

Eine einfache Torte, oder ist es doch mehr ein feiner Kuchen? Wie man es auch nennen möchte, es geht um fünf Schichten: zuerst ein süßer, ein wenig rustikal anmutender Haferflocken-Roggen-Teig, dann eine cremige Mohn-Quark-Schicht, gefolgt von einer zweiten Lage Teig. Für die fruchtige Note kommt nun etwas Apfel hinzu und damit es ein wenig knuspert noch ein paar Mandeln und Haferflocken. Ein kleines, einfaches Törtchen, lecker, hübsch und schnell gemacht.

An Torten traue ich mich nur in den seltensten Fällen heran, aus Angst, nach drei Stunden Arbeit in der Küche vor geronnener Buttercreme zu stehen, oder dass die Sahne schmilzt, oder dass irgendetwas anderes furchtbar schief geht und das kleine Meisterwerk nicht schmeckt. Die Apfel-Mohn-Quark-Haferflocken-Torte ist ein Mittelweg zwischen Kuchen und Torte, aber dabei nicht so kompliziert, dafür wahnsinnig lecker und hübsch anzusehen auf der Kaffee-Tafel.


 

Rezept für eine kleine Springform (Ø 20cm)

Apfel-Füllung

  • 300g saure Äpfel
  • 1/2 Zitrone, Saft und Schale
  • 10ml Weißwein oder Apfelsaft

(1) Die Äpfel schälen, achteln, das Kerngehäuse entfernen und sie dann in 0,5cm dicke Scheiben schneiden.

(2) Die Apfelstücke zusammen mit den restlichen Zutaten köcheln lassen, bis der Apfel weich ist. Meiner war etwas zerkocht und es war mehr grobes Kompott auf dem Kuchen, aber auch das schmeckte sehr gut. Aber das könnt ich machen, wie ihr wollt.


Quark-Crème

  • 130g Quark
  • 40g Mohn
  • 20g Puderzucker

(1) Quark, Mohn und Zucker miteinander verrühren. So schnell geht das.

Mandel-Haferflocken-Knusper

  • 50g brauner oder Vollrohrzucker
  • 20g Honig
  • 30g Butter
  • etwas Zimt
  • 40g Mandelblättchen
  • 20g kernige Haferflocken

(1) Zucker, Honig, Butter und Zimt zusammen schmelzen und mit den Mandeln und Haferflocken geben.


Roggen-Haferflockenteig

  • 70g Butter
  • 50g brauner oder Vollrohrzucker
  • 1 Paket Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 30g Roggenmehl
  • 90g zarte Haferflocken
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL kernige Haferflocken
  • optional: 100g Rosinen und 10ml Rum

(1) Butter, Zucker und Salz schaumig schlagen und die Eier hinzugeben. Roggenmehl, zarte Haferflocken und Backpulver miteinander vermischen und Löffel für Löffel zur Butter geben. Wer Rumrosinen gerne hat, der erwärmt noch Rum und Rosinen zusammen und zieht diese ebenfalls unter den Teig. Ich rate dringend dazu!

(2) Eine Springform ausfetten und mit den kernigen Haferflocken ausstreuen.

(3) Eine Hälfte des Teiges einfüllen und die Quarkcrème darauf verteilen, nun den Rest des Teiges darauf geben und mit der Apfelmasse bedecken. Jetzt muss nur noch der Mandel-Haferflocken-Knusper darauf gekleckst werden.

(4) Sind alle Schichten aufgetragen kann die Torte für 25-30min bei 180°C gebacken werden. Er sollte vor dem Auslösen aus der Form mindestens zehn Minuten abkühlen, damit er nicht auseinander fällt.

Torte mit Haferflocken. Roggen, Äpfeln, Quark und Mohn

Meine Oma und ich haben zusammen mit diesem Törtchen die letzen Sonnenstrahlen des Sommers genossen, es war furchtbar lecker und die Äpfel von meinem Apfelbaum haben einen hervorragenden Job gemacht.