Nuss-Muffins mit Gewürzsahne

Es gibt das ganze Jahr über Nüsse, so richtig gewahr werden ich ihnen immer erst im Herbst. Walnuss, Haselnuss, Cashew und Co werden in Muffins eingebacken und mit Gewürzsahne garniert.

Nach all den gesunden Quark-Frostings musste es mal wieder etwas voll fettes sein: Gewürz-Sahne. Kein Quark, kein Joghurt, dafür pure Sahne mit etwas Ahornsirup und herbstlichen Gewürzen. Irgendwoher muss der Winterspeck ja kommen!

Zutaten für 35 Mini-Muffins

  • 100g Butter
  • 100g Zucker, am besten Vollrohr
  • 2 Eier
  • 50g gemahlene Nüsse
  • 50g Weizenmehl
  • 100g Roggenmehl
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 60ml Milch
  • 50g gemischte Nüsse
  • 4 getrocknete Feigen
  • Nelke, Zimt, Ingwer, Anis, Muskat

(1) Butter und Zucker schaumig schlagen und die Eier hinzugeben.

(2) In einer zweiten Schüssel die trockenen Zutaten und Gewürze miteinander vermischen, dann Löffel für Löffel unter die Buttermasse geben. Danach die Milch unterrühren.

(3) Nüsse und Feigen klein schneiden und ebenfalls unter den Teig heben.

(4) Ein Muffin-Blech mit Förmchen auslegen oder einfetten, zu drei vierteln mit Teig befüllen und bei 180°C 20min backen. Nach dem Backen gut auskühlen lassen.

Nussmuffins

Zutaten für Gewürzsahne

  • 200ml Sahne
  • 10-20ml Ahornsirup
  • die gleichen Gewürze wie oben

(1) Die Sahne fast steif schlagen, mit Ahornsirup und Gewürzen abschmecken und komplett steif schlagen.

Habt ihr ein paar gute Herbst-Rezepte? Das frische Obst wird rar und so langsam kommen mir Apfel und Kürbis aus den Ohren raus.