Weihnachtliche Käsekuchen-Riegel

Jetzt, wo sich das Datum mit großen Schritten auf den 24. Dezember zubewegt, Kekse und Plätzchen im Akkord vom Backblech kommen und allerlei weihnachtliche Leckereien unsere heimischen Regale füllen, komme ich auch in Backlaune. Das Resultat meines letzten Küchengangs ist diese Variation vom Käsekuchen mit Spekulatius-Boden in handlicher Riegelform.

Zutaten für eine 30x20cm große Form

  • 200g Spekulatius
  • 20g Butter
  • 500g Magerquark
  • 2 Eier
  • 150g Dulce de Lece (Karamellsauce aus gesüßter Kondensmilch)
  • 80g Zucker
  • 1/2 Orange, die Schale davon

(1) Den Spekulatius fein mahlen und mit der geschmolzenen Butter vermengen. Die Krümmel in eure Form drücken und für 10min. bei 170°C backen.

(2) Die Käsekuchenmasse den Quark in einem Küchentuch ausdrücken und mit den Eiern verrühren. Die Masse auf zwei Schüsseln verteilen. Die eine Hälfte mit der süßen Kondensmilch und die andere mit Zucker und Orangenschale verrühren.

(3) Die beiden Crèmes müssen jetzt auf den Boden, entweder in verschiedenen Schichten oder als Tupfen. Das Ganze dann bei 150°C für 20 Minuten fertig backen.

Frisch aus dem Ofen riecht er zwar schon sehr gut und lau warm ist dieser Kuchen ein Traum, aber schöne Riegel bekommt man nur geschnitten, wenn er komplett ausgekühlt ist und auch dann schmeckt er noch verdammt gut. Und diejenigen, die sich mit dem Format nicht anfreunden können, können genauso gut mehr von der Creme zubereiten und in die gewohnte Kuchenform geben.