Vegane Weihnachtsmuffins

Den Rest der Woche stelle ich euch schnelle Rezepte für die Weihnachtsbackstube vor. Den Anfang machen vegane Muffins mit Kakaospilttern, den weihnachtstypischen Gewürzen und Banane.

Was macht man der laktoseintolleranten Freundin zum Adventskaffee? Entweder holt man sich Inspiration von den vielen veganen Blogs oder man wurschtelt sich wie ich etwas zusammen. Natürlich mit Schokolade!

Rezept für 20 Minimuffins

  • 50g Butter, pflanzlich
  • 50g Zucker
  • 1 dunkelbraune Banane
  • 100g Mehl
  • 100g Haferflocken
  • 1/2 Tl Backpulver
  • 1/4 Tl Natron
  • Rum
  • Gewürze, wie Zimt, Nelke, Kardamom, Muskatnuss, Tonkabohne
  • Kakaosplitter nach Geschmack
  • 50g Zartbitterschokolade zum Überziehen

(1) Butter und Zucker aufschlagen und die pürierte Banane hinzugeben.

(2) Mehl und Haferflocken mit Natron und Backpulver vermischen und unter die Butter-Masse geben.

(3) Den Teig mit den verschiedenen Gewürzen abschmecken und die Kakaosplitter hinzugeben.

(4) Bei 170°C für ca. 20 Minuten in einer gefetteten Minimuffinform backen.

(5) Die Muffins auskühlen lassen und für den letzten Schliff ganz simpel mit geschmolzener Schokolade überziehen und mit weiteren Kakaosplittern bestreuen.

Das Rezept ist ziemlich einfach aber dafür um so leckerer. Die Kakaosplitter geben dem ganzen das gewisse Etwas und die Banane harmoniert vorzüglich mit Zimt, Nelke und den anderen Gewürzen. Dazu einen großen Soja-Latte oder Mango-Chai und es plauscht sich herrlich.