Bananenmuffins mit Petersilienfrosting

Öfter mal etwas Neues wagen! Also probiert diese Cupcakes. Eine Mischung von süßen Bananen, ätherischen Ölen der Petersilie und karamelligem Ahornsirup. Fantastisch!

Bisher kannte ich die Kombination nur als Eissorte und von der bekam ich schon nicht genug. Was als Eis funktioniert geht doch sicher auch als Cupcake…

Zutaten für 12 Cupcakes

Muffins:

  • 100g Zucker
  • 2 Eier
  • 100g pürierte Banane
  • 100g weiche Butter
  • 200g Mehl
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Frosting:

  • 250g Quark
  • 50g Petersilie
  • Ahornsirup
  • weiße Schokoladenraspeln

(1) Den Zucker und die Eier miteinander sehr schaumig aufschlagen und die restlichen Zutaten hinzugeben.

(2) Muffinförmchen ausbuttern oder mit Förmchen auslegen und den Teig zu 3/4 einfüllen. Bei 175°C für ca. 25 Minuten backen. Bevor das Frosting auf die Muffins darf, müssen sie auskühlen.

(3) Für das Frosting die Petersilie ganz kurz in einem Sieb mit kochendem Wasser abgießen um die Bitterstoffe zu entfernen und den Quark durch ein Trockentuch ausdrücken.

(4) Der letzte Schritt ist ganz einfach: Quark, Petersilie und Ahornsirup miteinander pürieren. Ich empfehle mit zwei Esslöffeln Ahornsirup zu beginnen und sich langsam herrantasten.

(5) Jetzt noch das Frosting mit einer Lochtülle schön auf die Muffins tournieren und mit weißer Schokolade dekorieren.

Eigentlich bin ich kein Deko-Fan. Alles was nicht schmeckt, gehört meiner Meinung nach nicht auf mein Essen. Aber in diesem Fall ist die weiße Schokolade nicht nur hübsch, sondern die feinen Vanillenoten runden die fruchtige Süße der Muffins ab und geben dem doch sehr kräftigen Kräuteraroma ein ausgewogenes Kontra.