Soja au Vin

Wurzelgemüse langsam in Weißwein gegart und dazu eine leckere Sojaroulade mit Pilzfüllung. Ein adäquater Ersatz für jeden Sonntagsbraten.

Manchmal lese ich ein Rezept und will es essen, und dann? Fleisch drin. Wie bei einem Rezept für Coq au vin, ich konnte schon die kleinen geschmorten Knoblauchzehen schmecken, die Sauce und das weiße Brot dazu. Also musste eine Alternative her.

Rezept für fünf Portionen Soja au Vin

  • Rouladen
    • 5 Sojaschnetzelplatten, wie diese von Vegan Wonderland
    • 2l Gemüsefond oder Brühe
    • 70g Champignons
    • eine mittlere Zwiebel
    • eine Flocke Butter
    • ein Schluck Weißwein
    • 70g Räuchertofu
    • 2 getrocknete Tomaten
    • eine Kugel Mozarella
    • Thymian
    • Salz, Pfeffer und Muskat
  • Gemüse und „au vin“
    • 1/2 Knollensellerie
    • 5 Möhren
    • 80g Champignons
    • eine Stange Lauch
    • 2 Tomaten
    • 400ml Weißwein
    • 300ml Gemüsebrühe
    • 4 Zehen Knoblauch
    • 3 Pfefferkörner
    • 1 Pimentkorn
    • 1 Lorbeerblatt
    • Thymian und Oregano
    • Salz und Muskat

(1) Die Sojaplatten nach Packungsanweisung im Gemüsefond zubereiten und gut ausdrücken.

(2) Für die Füllung die Champignons und Zwiebel würfeln und in etwas Öl in der Pfanne anbraten, mit Weißwein ablöschen und mit Butter abbinden. Den Tofu zusammen mit den Tomaten und Thymian pürieren. Mousse und Pilze miteinander vermischen und abschmecken. Jetzt noch den Mozzarella in fünf Scheiben schneiden.

(3) Die Füllung auf den gut ausgedrückten Platten verteilen und eine Scheibe Mozzarella darauf legen. Zusammenrollen und entweder klammern, verknoten oder spießen und anbraten.

(4) Das Gemüse in gleichgroße Stücke schneiden und in kleinen Portionen nacheinander anbraten.

(5) Das Gemüse zusammen mit den Rouladen in einen Bräter geben, mit Wein und Gemüsebrühe auffüllen. Die Gewürze und Salz hinzugeben und bei 170°C für ca. 40 Minuten im Ofen garen.

Klassisch isst man den Coq au Vin mit Weißbrot, er schmeckt auch zu Petersilienkartoffeln oder Reis. Ich verputze jetzt mindestens zwei Portionen und tunke mein Brot in der Sauce.